Eine unendliche Geschichte

Wie alles begann... Seit 1900 organisierte Bergrettung in Schliersee

Die erste deutsche skifahrende freiw. Sanitätskolonne Schliersee
  • 1900 Bergrettung in den Schlierseer Bergen durch Rettungsstellen der Alpenverein-Sektionen Miesbach und Schliersee
  • 1901 Gründung der ersten "Rettungsgesellschaft" durch Schlierseer Männer wie: Dr. Brodführer, Franz Reiter, Leopold Cole-Tiz, Bäckermeister Fichtner, Gustl Mayer, Roth, Garmisch, Sieber, Niedermeier und Vahalla.
  • 1907 ging die "Rettungsgesellschaft" in das Rote Kreuz über und wurde bald eine leistungsfähige Gemeinschaft in Schliersee
  • 1911 entstand die "Erste skifahrende Sanitätskolonne Schliersee"
  • 1919 war es Finsterlin, ein Pionier des deutschen Skisports, der mit jungen Männern aus der Rot-Kreuz Kolonne Schliersee einen eigenen Gebirgsunfalldienst (GVD) gründete. Von nun an wurde in den Schlierseer Bergen ein regelmäßiger Bergrettungsdienst durchgeführt. Finsterlin und Schmid teilten feste Streifendienste ein und errichteten Stützpunkte. Im Bodenschneidgebiet wurde Anfang der 30er Jahre vom Schlierseer Gebirgsunfalldienst mit eigenen Mitteln eine Diensthütte erstellt.​
  • 1945 ging, nach dem Ende des zweiten Weltkrieges, der Gebirgsunfalldienst auf Anordnung der Alliierten Besatzungsmächte in die Bergwacht im Bayerischen Roten Kreuz über. Anderl Resch und zwölf weitere Schlierseer gründeten einen Bergwachtzug.
  • 1960 wird Schliersee eine selbstständige Bereitschaft mit damals 40 aktiven Mitgliedern. Die bisherigen Bereitschaftsleiter waren: Anderl Resch, Ferdinand Dichtl, Hartl Maier, Horst Hornfeck und Günter Riedl.

 

***************************************************************************************

Heute zählt die Bergwacht Bereitschaft Schliersee 104 Mitglieder, unter Bereitschaftsleiter Marcus Taubenberger. (aktualisiert zum 1. Mai 2017)

 

Das Dienstgebiet erstreckt sich über das gesamte Gemeindegebiet der Marktgemeinde Schliersee.

 

 

Mehr zu unseren Einsatzgebieten und -bereichen erfahrt Ihr hier.

Einsatzgebiet der Bergwachten Einsatzgebiet der Bergwachten - GRÜN sind wir!

Einsatzbezeichnung

  • Berg- und Skiunfall
  • Krankentransport (öffentlich zugänglicher Bereich)
  • Sondereinsatz Berg: Lawineneinsatz, Totenbergung, Sucheinsatz
  • Fehleinsatz

 

  • Erste-Hilfe-Einsätze

 

  • Gesamteinsatzzahl 2016
  • im Vorjahr 2015

 

  • Hubschraubereinsatz

Einsatzzahl

179

3

 

6

 

1

 

 

61

 

 

250

220

 

 

29

Zahlen wurden aktualisiert. (Eintrag vom 16. Februar 2018)

 

Jetzt den ausführlichen Jahresrückblick 2017 nachlesen!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bergwacht Schliersee

E-Mail

Anfahrt